FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Fußballclub Union Berlin feierte 50. Geburtstag mit großem Feuerwerk

267182_web_R_K_B_by_Didi01_pixelio.de (2)Der vergangene Mittwoch war für den 1. FC Union Berlin ein besonderer Tag: Der Fußballverein konnte seinen 50. Geburtstag feiern und das tat beziehungsweise tut er ausgiebig. Am Abend wurde zu einer festlichen Mitgliederversammlung im Berliner Velodrom mit rund 4.000 Teilnehmern geladen. Vereinsmitglieder, Ehrengäste, Mitarbeiter und Pressevertreter waren anwesend, um das Jubiläum gebührend zu begehen. Ganz im Zeichen der letzten 50 Jahre stand auch das Festprogramm ab 19.00 Uhr.

Aber nicht jeder treue Anhänger ist zwangsläufig Mitglied des Vereins. So wurde ebenfalls für die Fans eine Feier organisiert, die schon am Dienstag im Stadion an der Alten Försterei stattfand. Sie war zugleich der Auftakt zur „eisernen Jubiläumswoche“. Ein Highlight dieser war ohne Zweifel der Schriftzug „50 Jahre FCU“, der mithilfe von Bengalos auf gleich drei Tribünen des Stadions geschrieben stand. Unter dem Gesang aus Hunderten oder vielmehr Tausenden von Fankehlen stieg zeitgleich hinter dem Stadion ein Feuerwerk in die Luft.

Mit der Mitgliederversammlung und der Fanfeier sind die Festlichkeiten aber noch lange nicht zu Ende. Am Freitag, den 29. Januar lädt Union Berlin zur großen Geburtstagsparty unter dem Motto „Es lebe der 1. FC Union Berlin!“ ein. Sie findet an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz ab 19.00 Uhr statt. Tickets können im Vorverkauf am Samstag, den 23. Januar ab 11.00 Uhr direkt an der Volksbühne erworben werden. Es steht allerdings nur ein begrenztes Kontingent zur Verfügung.

Der gesamte Veranstaltungsort wird kommenden Freitag in einen Club verwandelt, in dem bis tief in die Nacht hinein nach Herzenslust getanzt werden kann. Für die musikalische Unterhaltung sorgen bekannte DJs. Zuvor wird es einen von Jürgen Kuttner gehaltenen Videoschnipselvortrag geben, der sich mit den 50 Jahren Clubgeschichte näher beschäftigt.

Außerdem steht die Fußballmannschaft am 24. Januar ab 17 Uhr in einem Jubiläumsspiel den Kickern vom BVB Stuttgart gegenüber. Die Karten dafür sind bereits ausverkauft. Nur Vereinsmitglieder und Dauerkartenbesitzer haben noch die Gelegenheit, nicht in Anspruch genommene Karten für einige Restplätze auf der Haupttribüne im Online-Ticket-Shop des 1. FC Union Berlin erwerben. Dafür heißt es aber schnell sein.

Dann gibt es am 30. Januar ein Benefizspiel gegen Austria Salzburg. Im Anschluss daran wird wiederum mit den Fans eine Party gefeiert. Die dafür gesondert verkauften Tickets sind ebenfalls bereits vergriffen. Beide Spiele werden im Stadion an der Alten Försterei ausgetragen.

Das Verhältnis zwischen dem Club und seinen Fans ist seit Jahren ein spezielles. Obwohl die erste Männermannschaft „nur“ in der zweiten Bundesliga spielt, reichen die Mitgliederzahlen ohne weiteres an einen Erstbundesligaverein heran. Ende Juni 2015 waren fast 12.300 Menschen Mitglieder im Verein. Damit schafft es der 1. FC Union Berlin unter die 25 mitgliedsstärksten Vereine Deutschlands und ist sogar der zweitgrößte Sportverein der Hauptstadt. Die Fans selbst tun alles für ihren Club. So halfen sie aktiv mit, dass der Verein für die Saison 2004/05 die notwendigen finanziellen Mittel für die Spielgenehmigung in der Regionalliga zusammenbekam. Mit der Faninitiative „Bluten für Union“ wurden die Menschen zur Blutspende aufgerufen. Die daraus erzielten Erlöse kamen dem Verein zugute und sicherten schließlich den Erhalt der Spielgenehmigung.

Immer wieder helfen die Fans mit Aktionen ihrem Club über finanzielle Engpässe hinweg. Es wurden auch schon Rockkonzerte, T-Shirt-Verkäufe und Benefizspiele organisiert, um der Union unter die Arme greifen zu können. Jene kann sich außerdem der Unterstützung von Firmen, Fangruppen anderer Fußballverein und Prominenten wie etwa Klaus Wowereit gewiss sein.

Bildquelle: © Didi01 / Pixelio.de