FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Weihnachtsmarkt in Fischeln erstmals mit Feuerwerk

678185_web_R_K_B_by_Renate Tr��e_pixelio.de (2)Am kommenden Wochenende verwandelt sich der Marienplatz im Krefelder Stadtteil Fischeln wieder in einen Weihnachtsmarkt, der für Groß und Klein allerhand bereithält. Neben einem bunten Markt mit mehr als 20 Ständen, Hütten und Pavillons wird es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geben. Am Samstag, den 28. November, hat der Fischelner Weihnachtsmarkt von 13 bis 22 Uhr geöffnet, am Sonntag, den 29. November, von 11 bis 19 Uhr.

An beiden Tagen ist natürlich auch der Weihnachtsmann vor Ort. Er kommt zwar nicht mit einem Rentierschlitten, dafür aber mit einer von Pferden gezogenen Kutsche. Geschenke hat er trotzdem dabei. 300 Weihnachtstüten, gefüllt mit allerlei Naschereien, warten darauf, an die braven Kinder von nah und fern verteilt zu werden. Diese sollten ihren Wunschzettel nicht vergessen, denn gegenüber der Bühne befindet sich das „Himmlische Postamt“, wo zwei Engel zur Entgegennahme und Weiterleitung der „wichtigen Dokumente“ bereitstehen.

Auf der Bühne wird der Weihnachtsmarkt am Samstag um 16 Uhr feierlich vom Werbering-Vorsitzenden Robert Reichling sowie der Bezirksvorsteherin Doris Nottebohm offiziell eröffnet. Anschließend startet ein stimmungsvolles Programm, moderiert von Heiko Großmann. Mit dabei sind unter anderem der Kinderchor der Südschule, die Kinder aus der Kindertagesstätte in der Wilhelmstraße sowie der Kinderchor und die Blockflöten AG der Gemeinschaftsgrundschule aus dem Wimmersweg. Sie werden für den musikalischen Rahmen sorgen.

Das Jugendzentrum Fischeln wird sich vorwiegend um die kleinen Gäste des Weihnachtsmarktes kümmern. Wer nicht gerade dem Weihnachtsmann einen Besuch abstattet, seinen Wunschzettel im Postamt abgibt oder dem Unterhaltungsprogramm beiwohnt, ist herzlich eingeladen, mit Holz zu basteln, gebrannte Mandeln herzustellen oder Kerzen zu färben.

Die Kinder stehen allgemein im Mittelpunkt des Marktes. Eigens für sie wurde wieder das nostalgische Kinderkarussell aufgebaut, bei dessen Anblick auch bei den Eltern Erinnerungen wachwerden. Weiterhin gibt es eine Feuershow, Stelzenläufer und Zaubereien.

Bei all diesen Aktivitäten geht die Zeit bis zum Höhepunkt des Tages schnell vorbei. Jener ist das für den Samstagabend um 20.30 Uhr angekündigte Feuerwerk. Es ist die perfekte Ergänzung zu dem stimmungsvollen Lichterglanz am Boden. Minutenlang werden Feuerwerkskörper den Himmel über dem Fischelner Weihnachtsmarkt erhellen und in ein Meer aus tausend Farben verwandeln. Nach all den „Ahs“ und „Ohs“ kann der erlebnisreiche Tag an einer der Glühweinbuden gemütlich ausklingen.

Am Sonntag lädt der Marienplatz noch einmal zum Bummeln über den weihnachtlichen Markt ein. Von 13 bis 18 Uhr öffnen zusätzlich die Geschäfte. Der ideale Zeitpunkt, um seine Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Wer bislang noch keine Ideen hatte, kann sich jetzt noch ein paar Anregungen holen.

Natürlich wird an beiden Tagen bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Schließlich sollen Hunger und Durst nicht die festliche Stimmung trüben. Die Marktbesucher haben die Wahl zwischen herzhaften und süßen Speisen. Die Auswahl reicht von Zuckerwatte, Crêpes und selbstgemachten Marmeladen über Suppen, Reibekuchen und Bratwurst bis hin zum Champagner. Da sollte für jeden Geschmack etwas Passendes dabei sein.

Bleibt zu hoffen, dass das Wetter mitspielt. Doch wer ein echter Weihnachtsfan ist, der lässt sich seine Laune nicht vermiesen. An weihnachtlichem Ambiente wird es auf alle Fälle nicht mangeln. Mit dabei sein werden übrigens weiterhin der Orgelbauverein, der sich für eine neue Orgel in der Pfarrkirche St. Clemens einsetzt, die Freiwillige Feuerwehr und die Krefelder Freifunker, die Fragen zum Thema freies W-LAN in Fischeln beantworten.

Bildquelle: © Renate Tröße / Pixelio.de