Kategorien
Sonstiges

Sturmfeuerzeug als Werbegeschenk

Viele Firmen suchen jetzt schon ein passendes Geschenk für die Weihnachtszeit. Ein Werbegeschenk soll einen bleibenden Eindruck hinterlassen – da bietet sich ein Sturmfeuerzeug als Werbegeschenk an!

Auf einem Sturmfeuerzeug kann eine Firma ihr Firmenlogo hinterlassen. Im Corporate Design gehalten, werden jene Kunden, die von der Firma mit dem Sturmfeuerzeug als Werbegeschenk beschenkt werden, beim Anzünden einer Kerze, einer Zigarette oder allem anderen an diese Firma denken.

Es lohnt sich, solche Werbegeschenke zu wählen, die ein Kunde im Alltag benötigt. Nur so gelingt es, sich dauerhaft in Erinnerung zu halten. Allerdings sind der langweilige Kugelschreiber oder die Karte, die nach dem Weihnachtsfest entsorgt wird, genau das Falsche. Ein Sturmfeuerzeug als Werbegeschenk hingegen ist immer griffbereit, es hält lange und ein Sturmfeuerzeug wirft man so einfach nicht weg. Sie haben einen ganz anderen Wert als ein normales Feuerzeugt. Zum einen weiß auch der Kunde, dass in dieses Geschenk doch mehr investiert wurde, als in den Kugelschreiber, zum anderen kann man ein Sturmfeuerzeug wieder auffüllen. Mit dem Sturmfeuerzeug als Werbegeschenk schafft man also Nachhaltigkeit und damit bindet man seine Kunden.

Gerade zur Weihnachtszeit, die besinnlich ist – und an die man doch langsam schon wieder denken kann – in der man sich gerne Kerzen anzündet; so es gestattet ist auch am Arbeitsplatz, ist das Sturmfeuerzeug ein absolut gigantisches Werbegeschenk. Die Firma, die das Sturmfeuerzeug als Werbegeschenk nutzen möchte, kann auch noch eine weihnachtliche Kerze beilegen, sodass Nichtraucher den Zusammenhang zur Weihnachtszeit gleich erkennen. Damit wird das Weihnachtsfest ganz bestimmt erfolgreich – mit dem Sturmfeuerzeug als Weihnachtsgeschenk.

Foto: © Tobias Zeller / PIXELIO

Kategorien
Sonstiges

Rechtliches zu Feuerwerk

Alljährlich zu Silvester oder zu sonstigen Anlässen, an denen das Feuerwerk genehmigt wurde, kommt man nicht umhin, sich zu erkundigen, was es Rechtliches zu Feuerwerk zu wissen gibt. So ist deutschlandweit das Zünden vom Feuerwerk ausdrücklich vom 31. Dezember bis zum 01. Januar gestattet. Eine behördliche Sondergenehmigung ist außerhalb dieser Zeit für besondere Anlässe – Hochzeiten beispielsweise – möglich.

Rechtliches zu Feuerwerk – in diese Kategorie fällt auch der Jugendschutz. So unterscheidet man, um dies besser definieren zu können, verschiedene Arten vom Feuerwerk: Große, mittlere und kleine Feuerwerke. Der Durchschnittsbürger wird nicht dazu kommen, große oder mittlere Feuerwerke zu zünden, denn hierfür sind ausgebildete Pyrotechniker nötig. Kleine Feuerwerke darf jeder ab dem 18. Lebensjahr zu den erlaubten Jahreszeiten benutzen.

Das Feuerwerk wird in vier Gefahrenklassen unterteilt: Die vierte Klasse ist wirklich nur für ausgebildete Spezialisten geeignet. Es geht hierbei um Häusersprengungen, Raketen oder Kugelbomben. Auch die Klasse drei darf nur an lizensierte Pyrotechniker ausgegeben werden. Klasse zwei beinhalten jene Feuerwerkskörper, die von mündigen Personen ab 18 Jahren verkauft und von ihnen genutzt werden dürfen – ausschließlich im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Zeiten. Chinaböller, kleinere Raketen oder Kanonenschläge fallen in diese Kategorie. Und die Klasse eins besteht aus den Feuerwerken, die man ganzjährig nutzen und kaufen kann, also beispielsweise Wunderkerzen oder Knallfrösche. Auch Kinder und Jugendliche unter dem 18. Lebensjahr dürfen diese nutzen.

Weiterhin bleibt darauf zu achten, dass man ausschließlich bei jenen Händlern sein Feuerwerk kauft, die lizensiert sind, auch Feuerwerk verkaufen zu dürfen. Wer diese Grundregeln beachtet, hat viel Spaß mit dem Feuerwerk.

Foto: © Gerd Altmann(geralt) / PIXELIO

Kategorien
Sonstiges

Chinaböller lassen Olympia kalt

Chinaböller gehören zur Kategorie der Feuerwerkskörper. Nicht umsonst tragen diese Feuerwerkskörper, die man erst ab dem 18. Lebensjahr kaufen darf und nur zwischen Silvester und Neujahr zünden darf – es sei denn, man hat eine Genehmigung vorliegen. Chinaböller gehören zum beliebtesten Feuerwerk. Sie haben eine zylindrische Form und sind meist in eine rote Hülle gefasst. Mit ihrer oft grünen Zündschnur werden sie gezündet – und in diesem Moment sollte man den Chinaböller in eine Richtung werfen, wo keine Menschen stehen.

Häufig wird es als Scherz angesehen, den Chinaböller in der eigenen Hand zu zünden oder ihn in Richtung einer Menschenansammlung zu werfen. Allerdings ist dies nicht lustig; Statistiken aus den Krankenhäusern zu Silvester zeigen, wie gefährlich die Chinaböller sind. Genau aus diesem Grunde werden sie erst ab dem 18. Lebensjahr ausgegeben; man nimmt an, dass die Verbraucher in diesem Alter bereits genug Reife besitzen, „Scherze“ dieser Art zu unterlassen.

Alternativ nennt man den Chinaböller auch „Kanonenschlag“. Die Schweizer benutzen auch gerne die Bezeichnung „Lady Crackers“ – woher diese Bezeichnung rührt, sei dahingestellt. Woher allerdings der Name „Chinaböller“ kommt, lässt sich schnell erklären: Die pyrotechnischen Knaller sind „made in china“, also sie werden in China hergestellt. Man kommt zur aktuellen Zeit nicht umhin, dass es doch logisch wäre, dass zum Feuerwerk für Olympia auch Chinaböller verwendet wurden. Interessanter Weise ist dem aber nicht so. Das bedeutet, dass das Entstehungsland der Chinaböller selbige wohl nicht verwendet? Allerdings wurde das Olympia-Feuerwerk natürlich ein ganz besonderes, sodass die Olympiade sicherlich nicht der richtige Hintergrund für Chinaböller war.

Kategorien
Sonstiges

Ideen für Hochzeiten und Geburtstage

Die Himmelslaterne ist das perfekt Geschenk für eine Hochzeit. Man kann in der Laterne ein kleines Feuer entzünden und sorgt dafür, dass sie in die Luft aufsteigt. Die Himmelslaterne wurde bereits vor 1800 Jahren von einem chinesichen Feldherren erfunden, der sie für militärische Zwecke verwendete.

Heutzutage soll sie den Eheleuten Glück bringen und sich den Weg zum Himmel ebnen.

Das Gleiche gilt auch für die Fluglaterne. Diese besteht aus Reispapier und einem Wachspad. Dadurch kann sich die Laterne nicht entzüden. Sie bietet den Zuschauern auf einer Hochzeit ein sehr schönes Bild.

V.a. bei Geburtstagen sorgen Leuchtballone für Überraschungen. Er funktioniert ähnlich wie ein Heißluftballon. Mittels heißer Luft steigt der Leuchtballon in dem Himmel. Je kälter allerdings die Umgebungstemperatur ist, desto länger ist seine Flugzeit.

Zu guter letzt gibt es dann noch den Partyballon. Dieser kann als Dekoration auf Partys und vielen Ereignissen verwendet werden. Es gibt ihn in zahlreichen Foren und Farben, wie Herzen, Spiralen usw.

Besonders bei Hochzeiten eignen sich Partyballons als rotes Herz. Sie werden mit Luft oder Gas befüllt und zieren dann die Wände und Tische der Feiern.

Kategorien
Sonstiges

Wer haftet bei Böller-Schäden?

Wer haftet eigentlich bei Verletzungen, die man sich mit Böller und Raketen in der Silvesternacht zufügt? Zahlt die Krankenversicherung? Diesen fragen wollen wir hier auf den Grund gehen:

1. Wer darf Feuerwerk kaufen

Tischfeuerwerk, Knallerbsen u.ä. (Feuerwerk Klasse I) dürfen schon von Minderjährigen gekauften werden. Raketen, Knaller u.ä. (Feuerwerk Klasse II) dürfen erst ab 18 Jahre gekauft werden.

2. Was dürfen Privatleute nicht kaufen?

Technik, Großfeuerwerke und Theaterfeuerwerk (Feuerwerk Klasse III, IV und T) dürfen von Privatleuten nicht gekauft werden. Außer man hat eine Spezialerlaubnis.

3. Wie erkannt man sichere Produkte?

An der aufgedruckten Zulassungsnummer der Bundesanstalt für Materialüberprüfung (BAM-Nummer) erkennt man die sicheren Produkte.

4. Wann darf ich das Feuerwerk zünden?

Das hängt wieder von der Feuerwerks-Klasse und von der Kommune ab. Feuerwerk Klasse II, darf meist nur am 31.12. ab 18 Uhr gezündet werden (bis zum 01.01. um 2 Uhr). Die Klasse I ist ganzjährig erlaubt.

5. Darf ich Knaller auch in Polen kaufen?

Privatpersonen dürfen keine Knaller aus Polen einführen. Die ist im Sprengstoffgesetz niedergeschrieben. Wer es doch macht, muss mit einer Strafe von bis zu 10.000 EUR rechnen. Außnahmen sind Fachbetriebe mit Lizenzen.

6. Wo darf ich das Feuerwerk zünden?

Feuerwerke dürfen nur abseits von brandempfindlichen Gebäuden gezündet werden. Dazu zählen z.B. Gebäude mit Strohdächern, Kliniken, Altenheime, Kinderheime. Empfohlen sind mindestens 180 m Abstand.

7. Darf man Raketen vom Balkon aus abschießen?

Es ist zumindest nicht verboten. Man solllte allerdings darauf achten, nicht das Nachbarhaus oder Mitmenschen zu treffen und zu verletzen.

8. Was macht man, wenn jemand ein Böller ins Auge kommt?

Das Auge zuerst mit einem sauberen Verband abdecken (auch das andere Auge ruhigstellen) und dann sofort zum Arzt.

9. Was tun bei Verbrennungen?

Sofort mit kaltem Wasser kühlen und sauber abdecken. Dann sofort zum Arzt. Keine Salbe o.ä. auf die Wunde schmieren.

10.  Was tun bei einem abgerissenen Finger?

Die Blutung sofort mit einem Druckverband stillen und das abgerissene Körperteil in eine Kompresse einwickeln und in eine Plastiktüte stecken (mit Eis kühlen).

11. Wer zahlt den Schaden, wenn eine Rakete mein Auto trifft?

Die Vollkasko-Versicherung zahlt solche Schäden (wenn vorhanden). Ansonsten zahlt auch die Teilkasko. Mit der Ausnahme, dass der Schaden mutwillig geschah. Dann muss der Täter verklagt werden.

12. Wer zahlt den Schaden, wenn ich das Auto einen anderen treffe?

Diesen Schaden zahlt die Privathaftpflichtversicherung. Ausser der Schaden wird mutwillig zugefügt.

13. Wer zahlt den Schaden, wenn ein Knaller in meine Wohnung fliegt?

Diesen Schaden zahlt die Hausratversicherung. Ausser, wenn der Schaden wieder mutwillig zugefügt wird.

14. Wer zahlt den Schaden, wenn mein Kind einen Briefkasten trifft?

Diesen Schaden zahlt die Privathaftpflichtversicherung. Ausser, wenn man seine Aufsichtspflicht für seine Kinder vernachlässigt, dann müssen Sie selbst bezahlen.

15. Wer zahlt den Schaden, wenn ich micht meinem Böller selbst verletze?

Wenn der Schaden mit Absicht zugefügt wird, müssen Sie die vollen Behandlungskosten zahlen.

16. Was mache ich an Silvester mit meinen Haustieren?

Am Besten ist es, wenn die Tiere (Katzen, Hunde u.ä.) im ruhigsten Ort der Wohnung aufbewahrt werden (z.B. im Kellerraufm oder im Bad).

Kategorien
Sonstiges

Wintersport zu Silvester

Neben der alljährlichen Silvesterparty am 31.12. gehört für viele auch der obligatorische Winterurlaub dazu. Dazu fahren viele Familien mit ihren Kindern in die Berge um dort nach der stressigen Weihnachtszeit ein paar Tage zu entspannen und natürlich um dies mit einem tollen Skiurlaub zu verbinden.

Wichtig dabei ist, dass man eine gute Ausrüstung hat. Dazu gehört neben einer warmen Winterbekleidung und dicken Schuhen, auch gute Skibrillen, neu gewaxte Ski oder Snowboard und für die Kinder ein guter Schlitten.

Damit wird der Winterurlaub perfekt und man kann ausgeruht ins neue Jahr feiern.

Kategorien
Sonstiges

Wellness und Erholungsurlaub an Silvester

Wer dem Silvester und Feuerwerk Trubel in Deutschland entfliehen möchte und auf Hitze, Meer und tropische Nächte verzichten kann, der ist vielleicht auch mit einer Wellness und Erholungsreise, oder auch mit einer Städtereise ganz gut beraten. Neben Städten, wie zum Beispiel in Italien Rom oder Florenz, die auch aus Kultur historischer Sicht hochinteressant sind, bietet sich natürlich auch ein Trip nach Finnland oder nach Dänemark an. Hier ist es zwar nicht minder kalt und trüb als bei uns, aber in Finnland kann man sich dank hervorragender finnischer Sauna Programme bestens vom beschwerlichen Alltag hierzulande erholen, während man im großen Dänemark wirkliche Einsamkeit findet, wenn man es drauf anlegt. In Norwegen gibt es wiederum einige Alternativen zu den Skigebieten in Österreich und der Schweiz.

Alle angesprochenen Reiseziele haben aber eines gemeinsam, es geht dort zum Jahreswechsel wesentlich ruhiger und besinnlicher zu als bei uns. Steigern kann man den Effekt noch indem man eben nicht in einer der europäischen Hauptstädte absteigt, sondern sich beispielsweise in Norwegen eine einsame Hütte für Silvester mietet, und dort den Event im engsten Kreis seiner Lieben feiert.

Und zuletzt lässt es sich auch hier aushalten, auch wenn man die Knallerei nur schwer erträgt. Man kann sich zum Beispiel aus allen Feierlichkeiten heraus halten, keinen unangemeldeten Besuch empfangen, und gegen Mitternacht die Stereoanlage auf drehen, die Rollläden herunter lassen und die Feierlichkeiten schlicht und ergreifend zu ignorieren. Das allerwichtigste dabei ist ein individuelles Videoprogramm vorzubereiten und den Fernseher konsequent zu ignorieren. Die Nerven werden es ihnen danken, und wer will kann es im nächsten Jahr wieder so richtig krachen lassen.

Kategorien
Sonstiges

Hütten und Hotels an Silvester

Immer mehr Menschen wollen dem Trubel in Deutschland zu Silvester entfliehen und verreisen kurz vor dem Jahresende in andere europäische Länder, in denen es teilweise wesentlich ruhiger zugeht als bei uns zu Hause. Auch in Deutschland knallen die Korken und die Kracher nicht allerorten gleich heftig, aber es ist doch Tradition den Jahreswechsel mit einem Feuerwerk zu begehen. Es muss aber eben nicht immer gleich die Karibik sein, es geht auch deutlich kostengünstiger.

Wenn man den bei uns üblichen Silvestertrubel mit Feuerwerk vermeiden möchte, so kann man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, und beispielsweise den Wintersporturlaub vorziehen. In den Bergen im benachbarten Ausland wie zum Beispiel Österreich oder der Schweiz kann man sich Hütten für Silvester mieten oder alternativ auch ein Hotel beziehen. Das ist etwas teurer, dafür ist meistens der Service besser, was den ganzen Urlaub komfortabler macht.
Interessenten sollten diese Art von Ausflug allerdings frühzeitig planen und in Angriff nehmen, da mit Sicherheit auch andere Familien auf die Idee gekommen sind den Jahreswechsel in einer ruhig gelegen Hütte in den Bergen zu verbringen.

Kategorien
Sonstiges

Bleigießen an Silvester

Silvester rückt immer näher und somit auch die alte Tradition des Bleigießen. Es ist ein uralter Brauch, dass man in der Silvester-Nacht das Ritual des Bleigießen ausübt, um dadurch mehr über die Zukunft zu erfahren.

Weitere Informationen über Bleigießen

Zu empfehlen ist übrigens auch das günstige Bleigießen-Set von pyroweb.de für nur 1,99 EUR:

Kategorien
Sonstiges

Silvester rückt näher

Der Jahreswechsel 2008 rückt näher. In einigen Tagen ist wieder Silvester und die Zeit der Silvesterpartys und der Böller, Kracher und Raketen.

Wie jedes Jahr wird auch am 31.12.2007 wieder richtig gefeiert werden, v.a. in den großen Städten, wie Berlin, München oder Köln, wo wieder tausende von Leuten auf den Strassen stehen werden.

Man stößt um 0:00 Uhr mit seinen Freunden, Bekannten und Verwandten an, nimmt sich natürlich wieder gute Vorsätze vor und freut sich auf das neue Jahr.

Schauen wir uns doch mal an, was die typischen guten Vorsätze sind:

– weniger Rauchen
– weniger Alkohol
– mehr Sport
– weniger Stress
– mehr Freunde besuchen